z

Seminar "Verlorene Grenzen wiederfinden" mit Susanne Czerwinski und Diana Sterzik

Inkl. MwSt.

    Die Bedeutung von Grenzen

    Unsere Grenzen hängen von unserer Geschichte, unseren Erfahrungen, Bedürfnissen und Überzeugungen ab. Viele Menschen haben früh die Erfahrung gemacht, dass ihre Grenzen auf emotionaler, geistiger und körperlicher Ebene überschritten wurden. Oft führt diese Überwältigung dazu, nicht wirklich in unserem Körper ankommen zu dürfen. Die meist unbewusste Überzeugung, kein Recht auf den eigenen Raum zu haben und ihn auszufüllen, erschwert es uns, Grenzen zu spüren, zu setzen und zu halten.

    Darf ich Raum einnehmen?

    Im 1. Seminar (14. - 16. Oktober 2022) geht es darum, deinen Körper(-Raum) wieder zu spüren, deinen persönlichen Raum um dich herum zu erforschen, bewusst wahrzunehmen, zu füllen und dadurch wieder ein klares Gefühl für deine Grenzen zu entwickeln.

    Grenzen setzen wieder lernen

    Wenn wir die Erfahrung machen, Grenzen zu halten, zu setzen und unter Umständen auch zu verteidigen, hilft es, uns im Körper und eigenem Raum wieder sicher zu fühlen.
    Im 2. Seminar (11. - 13. November 2022) kannst du verschiedene Möglichkeiten dafür ausprobieren und erforschen. Wie sage ich Nein, dass es auch ernstgenommen wird? Wie kann ich nonverbal Grenzen setzen? Kann/Darf ich meine Grenze verteidigen? etc.
    Die eigenen Grenzen wieder kennenzulernen und zu verteidigen, bringt Klarheit im Kontakt und Beziehungen zu anderen. Diese Fähigkeit schützt uns auch vor Überforderung und Übergriffen.

    Wenn du Interesse an den beiden Seminaren hast, findest du hier weitere Informationen und den Link zur Anmeldung
    Wochenendseminar Verlorene Grenzen wiederfinden

    Search

    z